Grillwürste



Coburger Bratwurst: Regionale Spezialität seit 500 Jahren

Filed Under (Grillwürste) by Grillmeister on 03-12-2017

Coburger Bratwurst
Die Coburger Bratwurst ist eine regionale Spezialität mit über 500-jähriger Geschichte. Ihre Füllung besteht zu etwa einem Viertel aus feinem Rind- und/oder Kalbfleisch sowie rohem Frischei beziehungsweise pasteurisiertem Vollei als Bindemittel. Für die enthaltene Eimasse besteht eine nur im Coburger Land geltende Ausnahmeregelung. Das Schweinefleisch in der Coburger Wurst wird leicht entfettet und die gesamte Teigmasse grob durch den Wolf gedreht. Gewürzt ist die Wurstfüllung mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitrone und weiteren individuellen Zutaten. Majoran ist in der Wurst nicht enthalten. Das Wurstbrät wird gewöhnlich im Dünndarm des Schweins („Schleiß“, „Bändel“) abgedreht. Die Coburger Wurst ist im Rohzustand nach einem klassischen Maß 31 Zentimeter lang und wird nicht gebrüht. Read the rest of this entry »

Grillen und Bier – der Klassiker

Filed Under (Grillrezepte) by Grillmeister on 20-11-2017

Bier Barbeque
Grillen und Bier: zwei Worte, die einfach untrennbar zusammen gehören. Wer kann im Sommer schon bei einer Einladung zu einem schönen Stück Fleisch und einer gekühlten Flasche seines Lieblingsbiers im extra für den Besuch hergerichteten Garten „Nein“ sagen? Ok – zugegeben: vielleicht ein Vegetarier. Aber selbst im Winter treffen sich die wirklich hart gesottenen BBQ Fans, um Ihre Leidenschaft für zartes Steak und kühles blondes Bier zu zelebrieren.

Aber wie genau holt man aus einem Grillevent das Optimum heraus? Wir haben Euch ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr garantiert Eure Freunde und Bekannten begeistert und aus dem Motto „Grillen mit Bier“ ein unvergessliches Erlebnis macht. Read the rest of this entry »

Berner Würstchen

Filed Under (Grillwürste) by Grillmeister on 07-06-2015

Besonders in der Grill-Saison sind sie beliebt, schmecken aber auch im Herbst und Winter aus der Pfanne gut: Würstchen (meist Wiener oder Frankfurter) – der Länge nach aufgeschnitten, mit Käse gefüllt und dann mit Scheiben aus würzigem Räucherspeck umwickelt. Wir bezeichnen sie mit größter Selbstverständlichkeit als „Berner Würstchen“ (bzw. Berner-Würstel), machen uns aber kaum Gedanken darüber, wie das leckere Gericht eigentlich zu seinem Namen gekommen ist. So viel sei hier bereits verraten: Mit der Schweizer Hauptstadt Bern hat das Ganze nichts zu tun. Die Berner kommen aus Österreich! Read the rest of this entry »

Wagyu-Entrecôte: Das teuerste Steak der Welt

Filed Under (Fleisch) by Grillmeister on 27-07-2014

Wagyu-Entrecôte ist das teuerste Steak der Welt, zumindestens wenn man Spiegel Online glauben darf. Warum sich eine der reichweitenstärkste Nachrichten-Website damit befasst? Na damit sich auch eine der reichweitenstärkste Nachrichten-Website bleibt. So war der Artikel über das Wagyu-Entrecôte am Samstag der zweitmeiste „verschickte“ Artikel, noch vor Ex-Bertelsmann-Chef Middelhoff, der Rekord-Dürre in den USA und Flüchtlingsstrom aus Mittelamerika. Geschlagen geben musste sich das Entrecôte nur dem Artikel „Frauen und Sex: Wir frustrierten Kühe“. Fleisch schlägt dann eben doch Fleisch. Read the rest of this entry »

Yakitori vom Grill

Filed Under (Fleisch) by Grillmeister on 30-05-2014

Yakitori auf einem Straßenstand - Quelle:

Yakitori auf einem Straßenstand – Quelle: Wikimedia

Der Begriff „Yakitori“ stammt aus dem japanischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Grillhähnchen“. Wer dabei aber nun an die deutschen Grillhähnchen denkt, die am Stück aufgereiht bruzeln, der irrt. Yakitori sind nämlich Fleischspieße und wenn man das Wort auch nicht mehr traditionell auslegt, wie das inzwischen durchaus auch in Japan der Fall ist, dann versteht man unter Yakitori gegrillte Fisch-, Fleisch- und Gemüse-Spießchen. Serviert werden die Spieße lediglich mit Salz oder einer würzigen Soße. Read the rest of this entry »

Spargel grillen – Tipps, Tricks und Rezepte

Filed Under (Gemüse) by Grillmeister on 11-05-2014

Weißer und Grüner Spargel grillen

© BeTa-Artworks – Fotolia.com

Spargelzeit ist meist auch Grillzeit, warum also nicht beides einfach kombinieren? Gegrillter Spargel ist eine leckere Alternative zum gegrillten Mais oder anderem Standardgemüse, das sonst immer den Weg über die heißen Kohlen findet. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über das Grillen von Spargel, was man bei weißen und grünen Spargel beachten sollte und das ein oder andere Spargelrezept wird sich hier wohl auch dazwischen verirren.

Generell unterscheidet man ja beim Spargel zwischen grünen Spargel und weißen Spargel. Im Grunde handelt es sich dabei um den selben Spargel, wobei im Gegensatz zum weißen Spargel der Grünspargel über der Erde wächst, also bei der Ernte nicht vom Boden bedeckt ist. Diese Tatsache geschuldet erhält der Spargel so Sonnenlicht, das den Spargel grün „färbt“. Da sich der grüne Spargel durchaus vom weißen Spargel unterscheidet, folgt anschließend auch eine separate Behandlung der Zubereitung auf dem Grill. Read the rest of this entry »

Deftige Nackensteaks

Filed Under (Fleisch) by Grillmeister on 24-11-2010

Für die Marinade 120 g Zwiebeln sehr fein hacken und mit zwei Esslöffeln Bier, zehn grobgemahlenen Senfkörnern, zwei Esslöffeln Öl, zwei Lorbeerblättern, wenig Pfeffer und Salz verrühren und die Nackensteaks darin mindestens sechs Stunden ziehen lassen. Vor dem Grillen gut abtropfen lassen und dann von jeder Seite acht bis zehn Minuten grillen und mit Kartoffel- oder Nudelsalat servieren.

Exotischer Grillfisch mit Obst

Filed Under (Fisch) by Grillmeister on 26-09-2010

Für dieses Rezept eignet sich am besten Fisch mit sehr weißem Fleisch wie Heilbutt oder besonders im Mai, die Scholle. Auch dieses Rezept ist für vier Personen gedacht. Read the rest of this entry »

Ein Klassiker sind diese gegrillten Schweinrippchen

Filed Under (Fleisch) by Grillmeister on 11-09-2010

Diese pikanten Rippchen dürfen auf keiner Grillfete fehlen. Zunächst eine Marinade aus je fünf Esslöffel Sojasauce und Ketchup, vier Esslöffel Ananassaft, Sesamöl und trockenem Sherry, fünf Blättern Salbei, Pfeffer und Salz zusammenrühren, die Rippchen in die Marinade legen und über Nacht durchziehen lassen. Bei mittlerer Hitze über Holzkohle gegrillt, schmecken die Rippchen besonders delikat.

Bratwurstschnecken mal anders

Filed Under (Grillwürste) by Grillmeister on 03-09-2010

Dieses Rezept ist ein klassisches Grillrezept aus Oberbayern. Zunächst zwei feingehackte Frühlingszwiebeln in Öl glasig dünsten. Einen Esslöffel süßen Senf und einen Esslöffel Senfkörner, einen Esslöffel Schmand und einen Teelöffel grüne Pfefferkörner einrühren und das Ganze mit 1/8 l Gemüsebrühe aufgießen und etwas einkochen lassen. In einer Pfanne vier Esslöffel Radieschensprossen und einen Esslöffel Schnittlauch in heißem Öl kurz schwenken. Nun die Bratwurstschnecken von beiden Seite goldbraun grillen und anschließend vier dicke Scheiben Bauernbrot kurz anrösten. Zum Anrichten die knusprigen Brotscheiben auf ein Holzbrett legen und die Bratwurstschnecken ohne Holzspieße darauf legen. Die Zwiebel-Senfsauce darauf gießen und obenauf die Sprossen verteilen, dazu schmeckt ein kaltes, frisch gezapftes Bier.