Grillen mit einem Grillkamin

GrillkaminGrillen mit einem GrillkaminDas Nonplusultra für jeden Grillliebhaber ist sicherlich der eigene Grillkamin. Bei einem klassischen Grillkamin wird die Hitze noch durch richtiges Feuerholz erzeugt. Gemeinsam ist allen Kamingrills der grundsätzliche Aufbau. Unten vom Boden her sind Regalböden für die Aufbewahrung und das Stapeln der Holzscheite. Darüber befindet sich ein Raum für das eigentliche Feuer, mit dessen Hitze dann die darüber liegende Grillgitter erwärmt werden. Dort wird das Fleisch und Grillgut auch aufgelegt.

Das Besondere eines Kamingrills ist, dass dieser einen Rauchabzug mit Ofenrohr besitzt. So wird eventuell entstehender Qualm und Rauch vom Grillraum abgezogen und nach draußen abgeleitet. Dabei ist der Kamingrill nur vorne zum Grillmeister offen, an den Seiten und hinten sind Wände gezogen.

Mobile KamingrillsMobile Kamingrills werden meist aus Metall gefertigt, wohingegen stationär gebaute Kamingrills aus verschiedenen Materialien wie Stein, Beton usw. gebaut werden können. Die mobilen Stationen sind dabei aber keineswegs preisgünstiger als die stationären, fest gebauten Ausführungen. Beide sind ab einem Preis von etwa 150 Euro zu haben und nach oben ist ein Spielraum von mehreren hundert Euro drin.

Für wen diese Geräte geeignet sind, ist relativ einfach gesagt, nämlich als erstes wohl eher für Dauercamper, Besitzer oder Mieter von einem Schrebergarten, Vielgriller im Kräutgarten und Partyfreunde, die ihre Terrasse jeden Abend oder auch schon Mittags benutzen. Eine eingebaute Station auf dem Campingplatz oder auf der eigenen Terrasse ist auf jeden Fall ein Mehrwert und macht auch optisch Eindruck auf die Gäste, obwohl der finanzielle Einsatz dafür relativ gering ist.

GartengrilllkaminDie einfache Bauweise der stationären Kamingrills ermöglicht es auch Laien, sich diese Investition anschaffen und in Betrieb nehmen zu können. Vor allem erspart ein Kamingrill den mühsamen Auf- und Abbau von Grillgeräten, da die Stationen und Geräte gleich einsatzbereit zur Verfügung stehen. Zudem kann das Feuer den ganzen Abend genutzt werden. Nach dem Grillen, wenn es schon dunkel ist, verbreitet er eine angenehme Wärme und Atmosphäre. Der Kamingrill ermöglicht es also, dass man auch in den Abendstunden noch lange draußen sitzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.