Spargel grillen – Tipps, Tricks und Rezepte

Weißer und Grüner Spargel grillen
© BeTa-Artworks – Fotolia.com
Spargelzeit ist meist auch Grillzeit, warum also nicht beides einfach kombinieren? Gegrillter Spargel ist eine leckere Alternative zum gegrillten Mais oder anderem Standardgemüse, das sonst immer den Weg über die heißen Kohlen findet. In diesem Artikel erfahrt ihr alles über das Grillen von Spargel, was man bei weißen und grünen Spargel beachten sollte und das ein oder andere Spargelrezept wird sich hier wohl auch dazwischen verirren.

Generell unterscheidet man ja beim Spargel zwischen grünen Spargel und weißen Spargel. Im Grunde handelt es sich dabei um den selben Spargel, wobei im Gegensatz zum weißen Spargel der Grünspargel über der Erde wächst, also bei der Ernte nicht vom Boden bedeckt ist. Diese Tatsache geschuldet erhält der Spargel so Sonnenlicht, das den Spargel grün „färbt“. Da sich der grüne Spargel durchaus vom weißen Spargel unterscheidet, folgt anschließend auch eine separate Behandlung der Zubereitung auf dem Grill.

Grüner Spargel grillen

Der grüne Spargel kann problemlos direkt auf den Grill gelegt werden. Davor muss man den Spargel natürlich waschen und die unteren Enden abschneiden (Grüner Spargel muss im Normalfall nicht geschält werden, nur bei dicken Stangen das untere Drittel). Anschließend werden die Stangen mit Olivenöl oder Rapsöl (Öl muss auf jeden Fall für hohe Temperaturen geeignet sein) bestrichen und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Bei geringer Hitze kann der grüne Spargel nun entweder direkt auf das Rost gelegt werden oder in einer Aluschale. Ab und an sollte der Spargel gewendet werden. Gegrillt wird der grüne Spargel circa 20 Minuten, je nach individuellem Geschmack von der präferierten Festigkeit. Vor dem Servieren kann der fertige Spargel dann noch wahlweise mit Parmesan bestreut werden.

Zu beachten ist beim Grillen von grünen Spargel, dass die Spargelstangen nicht zu dick sein dürfen, da die Zeit auf dem Grill sich sonst deutlich verlängert. Wer ungeduldig ist, der kann den Spargel vor dem Grillen auch schon kurz Vorkochen.

Wer es etwas herzhafter mag, der umwickelt die Spargelstangen bevor sie auf den Grill kommen noch mit Speck.

Weißer Spargel grillen

Im Gegensatz zum grünen Spargel sollte der weiße Spargel vor dem Grillen kurz vorgegart werden. Ansonsten muss auch der weiße Spargel erst einmal gewaschen, geschält und die Enden entfernt. Anschließend legt man den Spargel in Alufolie, gibt dazu etwas Butter, Salz und Pfeffer und einen Spritzer Zitronensaft. Wer möchte kann auch noch etwas Käse dazu geben. Nun alles gut in der Folie einpacken und diese für 15-20 Minuten auf den Grill geben. Zwischen drin einmal wenden.

Auch beim weißen Spargel hängt die genaue Garzeit natürlich von der dicke der Spargelstangen ab. Auch ist die Frage, ob man den Spargel ganz weich mag oder lieber etwas mit Biss. Es lohnt sich also die individuelle Garzeit selbst herauszufinden.

Möglichkeiten Spargel zu grillen

Anbei noch einmal die drei unterschiedlichen Möglichkeiten, wie Spargel auf einem Grill zubereitet werden kann:

  1. direkt auf dem Grillrost
  2. in einer Grillschale mit oder ohne Marinade
  3. eingewickelt in Alufolie

Tipps und Tricks zum Spargel grillen

Wer nicht jeden Spargel einzeln auf dem Grill immer umdrehen möchte, der kann drei bis vier Spargelstangen einfach jeweils unten und oben mit Zahnstocher zusammenstecken. Damit liegen die spargelstangen besser auf dem Grill und können einfach gewendet werden.

Ein Kommentar

  1. Gemüse zu grillen kann sehr lecker sein, ich mache das immer mit dazu! Wichtig ist nur eines, das Gemüse sollte nicht zwingend in Alupapier eingelegt werden, da Alupapier bei zu starker Hitze auch verbrennen kann und sich Aluminium löst bei salzigem, fettigem oder sauren Inhalt.

    Liebe Grüße sagt Claudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.