Verbrannte Holzspieße beim Grillen vermeiden

Wer kennt das nicht, man ist schön am Grillen, da schreit auf einmal eins der Kinder laut: „Feuer, Feuer“ – die Holzspieße haben sich mal wieder selbst entzündet. Was für die Kinder ein schöner Spaß ist, kann das Grillvergnügen manchmal trüben. Zwar kann man das verbrennen der Holzspieße ganz einfach umgehen, in dem man Metalspieße nimmt, bei diesen muss man allerdings aufpassen beim Runternehmen, da sie sehr heiß werden. Es gibt auch andere Gründe, warum man lieber auf Holzspieße zurückgreift.

Dabei gibt es doch einen sehr einfachen Trick, damit die Holzspieße nicht in Flammen aufgehen. Man legt sie einfach vor dem Grillen ins Wasser, damit sie sich vollsaugen können. Kurz vor dem Grillen nimmt man sie dann aus dem Wasser. Beachtet werden muss, dass die Holzspieße nicht komplett nass auf den Grill gelegt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.