Sparerips, wie man sie in New Orleans gerne isst

Zunächst muss die passende Barbecue Sauce zubereitet werden. Dazu wird eine kleine Zwiebel fein gewürfelt und in Öl glasig gedünstet. Zwei gepresste Knoblauchzehen und zwei Teelöffel nicht zu scharfes Paprikapulver dazugeben und das Ganze mit vier Esslöffeln Cognac oder Whiskey ablöschen. Jetzt vier Esslöffel Ketchup und zwei Esslöffel Sojasauce einrühren. Vorsichtig vier Esslöffel flüssigen Honig dazugeben und mit je zwei Teelöffeln feingehacktem Majoran, Thymian und Rosmarin abschmecken. Alles kurz aufkochen und die Sparerips damit bestreichen. Diese sollten dann gut verschlossen für 24 Stunden in den Kühlschrank und durchziehen. 30 Minuten vor dem Grillen die Marinade abstreifen und dann eine halbe Stunde grillen. In den letzten zehn Minuten beidseitig mit der Barbecue Sauce bepinseln und nach Geschmack salzen. Dazu schmecken Kartoffelspalten oder frisches Landbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.